Meistersinger Lunascope Sonnenschliff blau mit Milanaiseband

Beschreibung

Mit der Lunascope präsentiert Meistersinger seine erste astronomische Einzeigeruhr.

Das schlanke Edelstahlgehäuse der Pangaea-Familie rahmt eine ungewöhnlich große Mondphasenanzeige: Die obere Hälfte des Zifferblatts ist schwungvoll ausgeschnitten; darin bewegt sich mit dunkelblauem, sternbestandenem Grund der Mond, wie beim Himmelsblick in klarer Nacht.

Dem natürlichen Eindruck des Erdtrabanten entspricht die astronomische Präzision, mit der die Lunascope die Mondphasen darstellt. Für eine Erdumrundung benötigt der Mond 29 Tage, 12 Stunden, 44 Minuten und 2,9 Sekunden. Die meisten Uhren runden das mit ihrem Räderwerk auf 29,5 Tage ab – sie gehen damit pro Jahr um 8 Stunden falsch und müssen alle drei Jahre um einen Tag korrigiert werden. Das für MeisterSinger entwickelte Räderwerk der Lunascope arbeitet sehr viel genauer. Ihre Mondphasenindikation benötigt erst nach 122 Jahren eine kleine Nachhilfe. Das mit dem Mondphasenmodul versehene Schweizer Automatikwerk der Lunascope lässt sich durch den verschraubten Glasboden des 40-Millimeter-Gehäuses betrachten.

Unsere himmlischen Lunascope-Modelle sind mit Doppelfaltschließen ausgestattet.

Technik Basis Sellita SW 220-1 mit eigenem Mondphasen-Modul 

Automatik 

25 Steine 28800 Halbschwingungen pro Std. – 4 Hz 

Gangreserve 38 Std.

Glas Gewölbtes Saphirglas

Gehäuse Edelstahlgehäuse mit 6-fach verschraubtem Glassichtboden 

Durchmesser 40 mm Höhe 12 mm

Wasserdichtigkeit 5 bar

3.685,00  inkl. 19% MwSt

Nicht vorrätig